Koipflege – wir pflegen Ihre Koi

Koipflege vom Fachbetrieb f√ľr¬†Teich- und Gew√§sserservice¬†im Raum Hamburg,
Bremen, L√ľneburg, Quickborn, Kaltenkirchen, Stade, Buxtehude!

Die richtige Koi-Pflege

Die Fische sind eine Zuchtform des Karpfen, die von ihrem Besitzer eine besondere Form der Aufmerksamkeit verlangen. Die Pflege der Koi ist besonders aufwendig und anspruchsvoll. Doch weil die Fische nicht zu Nahrungszwecken, sondern als Ziertiere gehalten werden, sind die Besitzer oftmals zu diesem Aufwand bereit. Und entsprechend der angemessenen Behandlung, k√∂nnen sich Koi zu wahren Prachtexemplaren entwickeln. Wiechardt & St√§hr Teich- und Gew√§sserservice steht Ihnen mit Rat und Tat im Raum Hamburg, Bremen, L√ľneburg, Quickborn, Kaltenkirchen, Stade oder Buxtehude zur Verf√ľgung.

Die richtige Pflege beginnt bei der angemessenen Tiefe des Wassers. Weil die meisten Koi in Teichen gehalten werden, sollten Sie darauf achten, dass diese mindestens 1,50 Meter tief sind. Grund hierf√ľr ist, dass die Fische hierdurch in dem Gew√§sser problemlos √ľberwintern k√∂nnen.

Auch der Standort des Teiches muss sorgfältig ausgewählt werden.

Es ist beispielsweise darauf zu achten, dass der Teich weder zu viel, noch zu wenig Sonne erh√§lt. Bei zu starker Sonneneinstrahlung erw√§rmt sich das Wasser zu sehr und enth√§lt nicht ausreichend Sauerstoff. Neben der Tiefe und Lage, ist zudem die Qualit√§t des Wassers bedeutend. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr Teich √ľber eine entsprechende Filteranlage verf√ľgt. Der Filter ist dazu da, das Teichwasser klar zu halten und f√ľr ausreichend Sauerstoff zu sorgen. Des Weiteren sollte das Wasser in regelm√§√üigen Abst√§nden, wenn m√∂glich w√∂chentlich, kontrolliert werden. Hierbei ist insbesondere auf den ph-Wert, den Sauerstoffgehalt, den Nitrit- und Nitratgehalt, die Kupferwerte und auf die Ammonium- und Ammoniak-Werte zu achten. Zudem kann sich die Bepflanzung um den Teich negativ auf die Qualit√§t des Wassers auswirken. Herabfallende Bl√§tter oder Nadeln k√∂nnen die Qualit√§t des Wassers belasten und sich negativ auf die Gesundheit der Koi auswirken. Laubabwerfende B√§ume sollten daher vermieden werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein häufiges Problem ist der Befall des Teiches mit Parasiten.

Diese sind dauerhaft im Wasser vorhanden. Erst wenn das Normalma√ü √ľberschritten ist, kann von einem ernstzunehmenden Befall gesprochen werden. Verantwortlich f√ľr die Zunahme ist ebenfalls die Qualit√§t des Wassers. Ein schlechter ph-Wert und Nitrit-Wert kann dabei ebenso ausschlaggebend sein, wie eine zu niedrige Wassertemperatur. Die Idealtemperatur, um die Vermehrung von Parasiten zu vermeiden, liegt bei ca. 18 Grad Celsius. Auch eine hohe Besatzdichte an Koi kann zu einer extremen und explosionsartigen Vermehrung der Anzahl an Parasiten f√ľhren. Aus diesem Grund ist eine geringe Dichte empfehlenswert. Hierdurch kann das Risiko eines Parasitenbefalls gesenkt und dar√ľber hinaus die Entwicklung des Koi gef√∂rdert werden. Eine weitere Bedrohung stellen Katzen und Reiher dar. Abhilfe gegen die Fressfeinde k√∂nnen Netze schaffen. Diese werden √ľber die Teiche gespannt, die damit f√ľr die Tiere unzug√§nglich sind. Auch Elektroz√§une sind ein wirksames Mittel, um die Angreifer fernzuhalten.

Beim Futter sind Koi selbst sehr anspruchsvoll.

Hierbei muss auf Abwechslung geachtet werden. Neben dem speziellen Koi-Futter eignen sich rote, wei√üe und schwarze M√ľckenlarven, kleine Muscheln und Regenw√ľrmer besonders gut. Vor allem aber ist wichtig, die Fische nicht zu √ľberf√ľttern. Koi fressen mehr als sie m√ľssen, weshalb eine √úberf√ľtterung nicht selten geschieht. Doch auch das Futter verschmutzt das Wasser. Deshalb ist eine regelm√§√üige S√§uberung unabdingbar. Dabei ist besondere Vorsicht geboten, um die Koi nicht zu gro√üem Stress auszusetzen. F√ľr ein klares und keimfreies Wasser sollten Bl√§tter, Futterreste und andere Mittel immer sofort mit einem Kescher entfernt werden. Wie Sie merken ist die Pflege von Fischen bzw. Koi recht umfangreich und anspruchsvoll.

Wir als Wiechardt & St√§hr Teich- und Gew√§sserservice unterst√ľtzen Sie gerne bei der Pflege Ihrer Koi und stehen Ihnen stets Frage und Antwort.

Unsere Vorgehensweise

UhrUhr gr√ľn

Termin

Vor Ort

Koibestand-IconKoibestand-Icon gr√ľn

Analyse

Koibestand

Spritze IconSpritze Icon gr√ľn

Aktive

Behandlungsphase

Koicard SchwarzKoicard gr√ľn

Austellung der

Koibehandlungskarte

Koi Fr√ľhlingscheck

Wir kontrollieren die Fischgesundheit und Ihr Teichsystem auf Herz und Nieren.
Nach den Wintermonaten starten Ihre Koi noch etwas geschw√§cht in die neue Teichsaison. Der Winter hat Spuren hinterlassen, Ihre Koi haben etwas an Gewicht verloren und der Stoffwechsel sowie das Immunsystem arbeiten noch nicht auf Hochtouren. Erst mit steigender Wassertemperatur wird der Stoffwechsel Ihrer Koi zuverl√§ssig arbeiten und das Immunsystem gest√§rkt. Wichtig ist es nun, bei steigender Wassertemperatur die Fischgesundheit im Auge zu behalten. Denn schon bei einer Wassertemperatur im Bereich von 10 ¬įC – 15 ¬įC sind unbeliebte Parasiten aktiv und k√∂nnen Ihre Koi durch parasit√§re Einwirkung erheblich schw√§chen. Um genau diese Gefahr zu unterbinden und fr√ľhzeitig zu erkennen, bieten wir Ihnen unseren Koi-Fr√ľhjahrscheck an.

Unser Koi Fr√ľhjahrescheck bieten wir zu folgenden Konditionen an:

Alle Untersuchungen und Ma√ünahmen f√ľr 160,00 ‚ā¨. Ab 20 km exkl. An- und Abfahrt, 0,60 Euro pro zus√§tzliche gefahrenen Kilometer.

Dieser beinhaltet folgende Untersuchungen und Kontrollen:

  • Mikroskopische und optische Analyse der im Teich lebenden Koi zur √úberpr√ľfung von Parasitenbefall oder √Ąhnliches. (Haut- und Kiemenabstrich je 2 x)
  • Wasseranalyse mit allen n√∂tigen Parametern zur Beurteilung der Wasserqualit√§t (Ammonium, Ammoniak, Nitrat, Nitrit, Phosphat, Gesamth√§rte, Karbonath√§rte, Sauerstoffgehalt, Leitf√§higkeit, pH-Wert etc.). Alle Parameter werden mit einem Photometer gemessen. Ein h√∂chstes Ma√ü an Genauigkeit k√∂nnen wir mithilfe unserer internen und externen Qualit√§tskontrollen gew√§hrleisten und auf Wunsch auch nachweisen.
  • Wir √ľberpr√ľfen Ihren Filter und Ihre Pumpen auf intakte Funktion und optimalen Lauf.
  • Umfangreiche individuelle Beratung und Behandlung.
  • Allgemeine Kontrolle des Teiches.

Koi Herbstcheck

Schicken Sie mit uns Ihre Koi sicher in die kalte Jahreszeit.
Warum ist der Herbstcheck f√ľr Ihre Koi so wichtig? Da Koi relativ empfindlich sind sollten sie, bevor diese in die Winterruhe gehen, noch einmal auf Parasiten und Kondition √ľberpr√ľft werden.

Nichts ist schlimmer als kranke Koi √ľber den Winter zu bringen, denn dabei ist die Gefahr gro√ü, diese zu verlieren. Deswegen sollten fr√ľhzeitig Wunden, andere Ver√§nderungen oder gar ein Parasitenbefall rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Bei kalten Wassertemperaturen findet eine Wundheilung so gut wie gar nicht statt, ebenso sind die meisten Medikamente unwirksam. Der Koi Herbstcheck ist wie die Durchsicht bei Ihrem Pkw.

Unsern Koi Herbstcheck bieten wir zu folgenden Konditionen an:

Alle Untersuchungen und Ma√ünahmen f√ľr 160,00 ‚ā¨. Ab 20 km exkl. An- und Abfahrt, 0,60 Euro pro zus√§tzlich gefahrenen Kilometer.

Dieser beinhaltet folgende Untersuchungen und Kontrollen:

  • Mikroskopische und optische Analyse der im Teich lebenden Koi, zur √úberpr√ľfung von Parasitenbefall oder √Ąhnliches. (Haut- und Kiemenabstrich je 2 x)
  • Wasseranalyse mit allen n√∂tigen Parametern zur Beurteilung der Wasserqualit√§t (Ammonium, Ammoniak, Nitrat, Nitrit, Phosphat, Gesamth√§rte, Karbonath√§rte, Sauerstoffgehalt, Leitf√§higkeit, pH-Wert etc.). Alle Parameter werden mit einem Photometer gemessen. Ein h√∂chstes Ma√ü an Genauigkeit k√∂nnen wir mithilfe unserer internen und externen Qualit√§tskontrollen gew√§hrleisten und auf Wunsch auch nachweisen.
  • Wir √ľberpr√ľfen Ihren Filter und Ihre Pumpen auf intakte Funktion und optimalen Lauf.
  • Umfangreiche individuelle Beratung und Behandlung.
  • Allgemeine Kontrolle des Teiches.
Patrick Stähr

Wir stehen im ständigen Austausch mit Biologen und Tierärzten wie
zum Beispiel Frau Dr. Sandra Lechleiter und Frau Dr.Birgit R√ľschoff

Schnellanfrage
close slider